Skip to main content

Kaufberatung Stempeluhren

Stempeluhr Lösung mit RFID Chip: smart time PLUS NTA 960 von m.e.g.

Stempeluhr Lösung mit RFID Chip: smart time PLUS NTA 960 von m.e.g.

Wichtig ist vor dem Kauf einer Stempeluhr immer die Frage: Was soll die Stempeluhr alles können? Soll es nur eine Stechuhr sein oder möchte man mit Hilfe einer Software die elektronische Arbeitszeiterfassung über eine Stempeluhr nutzen sowie Urlaubstage verwalten?

Anzahl Mitarbeiter

Einige Geräte sind auf eine bestimmte Anzahl Mitarbeiter begrenzt. Teilweise müssen Software-Lizenzen pro Mitarbeiter bezahlt werden. Die konkrete Mitarbeiterzahl ist daher bei der Kaufentscheidung wichtig. Ebenfalls sollte berücksichtigt werden, dass auch bei einem ansteigen der Mitarbeiterzahlen die entsprechende Lösung nicht gleich am Ende ist und eine neue größere Lösung angeschafft werden muss.

Zeiterfassung mit Auswertung am PC

Die Digitalisierung schreitet auch im Bereich Stempeluhren voran. Moderne Lösungen bieten daher die Möglichkeit, die erfassten Stempeldaten auszulesen und mit einer Software zu verarbeiten. Oft bietet die entsprechende Software auch weitere Möglichkeiten wie z.B. die Pflege von Urlaubstagen sowie die Berechnung von Wochenstunden inkl. Berücksichtigung von Feiertagen.
Mögliche Lösungen:

  • Anmeldung am PC, am Telefon oder an einem Terminal
  • Identifikation mit Fingerabdruck
  • Identifikation mit RFID-Karte (Chip-Karte)
  • Identifikation mit RFID-Schlüsselanhänger

Häufig werden z.B. Chip-Karten zum Stempeln von Kommen-, Gehen- und Pausenzeiten eingesetzt. Die Karte wird dann einfach an oder in ein entsprechendes Terminal geführt, die Daten dann im System gespeichert. Über die Software können die entsprechenden Daten dann angesehen, ausgewertet und weiterverarbeitet werden. Der Mitarbeiter kann je nach Modell z.B. sein Stundenkonto oder den Resturlaub ansehen.

Mit Hilfe der zugehörigen Software können individuelle Arbeitszeiten (Teilzeit, Vollzeit, etc.) sowie Urlaubsansprüche für jeden Mitarbeiter verwaltet werden. Pausenzeiten wie Mittagspausen, Raucherpausen, etc. können einzeln gestempelt werden. Durch eine automatische Mindestpausenzeit pro Tag wird die Einhaltung von gesetzlichen Mindestpausenzeiten unterstützt. Urlaubstage, Krankheitstage, Dienstreisen, Berufsschule, Homeoffice, usw. kann erfasst werden.

Einfachste Lösung: Stechuhr

Stechuhren sind in der Anschaffung meist die billigste Lösung. Allerdings ist zu beachten, dass regelmäßig neue Stempelkarten gekauft werden müssen. Auf den Stempelkarten werden z.B. die „kommen“ und „gehen“ Zeiten erfasst. Je nach Gerät können auch 1-2 Pausenzeiten erfasst werden. Die Daten können dann, z.B. von der Personalabteilung, mit einer Software zusätzlich erfasst werden. Es sollte bei der Auswahl der Stechuhr geprüft werden, ob eine Software kostenlos mitgeliefert wird.
Nachteil dieser Lösung: Zusätzlicher Aufwand durch die manuelle Erfassung der Stempelkarten in der Software nötig.

Pausenzeiten

Stechuhren können nur 1 oder 2 Pausenzeiten erfassen. Eine Stempeluhr kann in der Regel mehrere Pausenzeiten (Mittagspause, Raucherpausen) erfassen.